WIllkommen auf Heimatverein-Marktoberdorf   Click to listen highlighted text! WIllkommen auf Heimatverein-Marktoberdorf Powered By GSpeech

Aberglaube und Magie, Drudensteine und "Polla"

Schweißgebadet und nach Luft ringend erwacht der Schläfer. Allmählich lässt das beklemmende Gefühl in der Brust nach und mit ihm die quälende Angst. Der Albdruck hat ein Ende... Für so manchen Oberdorfer vergangener Zeiten wäre der hier geschilderte Fall klar: In der Nacht hatte ihn eine Drude heimgesucht. Eine Drude, das war ein Druckgeist, der sich nachts auf die Brust von Kindern und Erwachsenen setzt und dadurch Albträume, Beklemmungen und Atemnot auslöst. „Die Truden (Druden) sind alle in einem gewissen Zeichen geboren. Dadurch ist es ihnen auferlegt, dass sie des nachts Menschen oder Tiere drücken müssen. Sie vermögen sich bei diesem unheimlichen Geschäft ganz klein zu machen und können, wenn es sein muss, sogar durch ein Schlüsselloch eindringen. Die Truden müssen so lange drücken gehen, bis sie irgendein lebendiges Wesen totgedrückt haben, was sie aber nicht aus freien Stücken, sondern nur mit Erlaubnis des Eigentümers tun dürfen“, heißt es dazu in den „Allgäuer Sagen“, die von Dr. Alfred Weitnauer und Hermann Endrös 1966 veröffentlicht wurden.

 

 

 

Ein Alemannen-Krieger, der vielleicht älteste Marktoberdorfer

Unser Museumsprojekt „Lieblingsstücke“

Hannelore Leonhart, die zweite Vorsitzende unseres Heimatvereins und eine unserer Museumsaufsichten, hat das Alemannenskelett mit Grabbeigaben in Raum 104 des Stadtmuseums als ihr Lieblingsstück benannt. Begründet hat sie ihre Vorliebe so:

„Da wir zu der Zeit als die Ausgrabungen stattfanden im Jörglweg wohnten und somit sehr nahe am Ort dieses Geschehens, sind wir als Kinder fast täglich zur Ausgrabungsstätte gegangen, um zu erfahren, was wieder „Neues“ gefunden wurde. Der Ausgrabungsort war nur durch ein Flatterband abgegrenzt und oft gaben uns „nette“ Archäologen ein paar Knochen, aber auch schon mal einen Totenkopf in die Hand. Sie hatten Spaß, wenn wir erschraken.“

Sunday the 4th. - Joomla Templates
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech